Wir suchen Viele Menschen

für eine Interviewreihe im Audiopodcast „Viele-Sein“, dem Podcast zu Leben mit dissoziativer Identitätsstruktur.
„Viele-Sein“ begann als Own-Voice-Projekt von Hannah C. Rosenblatt und Renée W., die beide mit DIS leben und ihre Er_Lebensrealitäten mit.teilen. Inzwischen umfasst das Podcast mehrere Formate von Selbsthilfe bis zur Wissenschaft der Diagnose und inkludiert auch Viele mit anderen Diagnosen als der „dissoziativen Identitätsstörung“.

Zum Januar 2021 planen wir nun eine Interviewreihe mit Vielen zu folgenden Themenbereichen:

  • Älter werden, alt Viele sein (ab 60 Jahre)
  • Rassismus – Schwarz und Viele sein
  • Familie gründen, haben, leben
  • Armut – Viele Bedürfnisse aus einem Geldbeutel finanzieren
  • Religion leben nach Ritueller Gewalt
  • Medien – Öffentlichkeitsarbeit aus erster Hand
  • Tod – terminal krank und Viele sein
  • Kunst – Viele auf der Bühne
  • Politik – die Welt verbessern mit Vielen im Kopf
  • Behinderung – ein Henne-Ei-Problem?
  • Gender – über die großen, die kleinen, die vielen Unterschiede
  • Autonomie und Freiheit – vom Suchen und Finden der Grundlage jeder Selbstbestimmung

Dafür suchen wir Menschen, die Viele sind und mitmachen wollen.
Die Interviews werden ohne Kamera aufgenommen.
Alle Teilnehmer*innen können auf Wunsch anonym bleiben.
Die Episoden werden maximal 20 Minuten lang sein und ausschließlich im Podcast „Viele-Sein“ veröffentlicht. Als Teilnehmer_innen dieser Interviewreihe sind endogene Systeme, Verbündete, Angehörige und Behandler_innen ausgeschlossen.
Wer Interesse hat, dabei zu sein oder Fragen zum Projekt hat, kann uns bis zum 1. Dezember 2020 an vieleleben@gmail.com oder über unsere Webseite vielesein.de erreichen.

Wir freuen uns auf euch!

 

*Diesen Aufruf könnt ihr hier als PDF herunterladen und in eure Verteiler weitergeben.
Vielen Dank für eure Mithilfe!

2 thoughts on “Wir suchen Viele Menschen

  1. hey, das hört sich nach einer spannenden weiterentwicklung eures formats an!
    und ich wollte mal kurz anmelden, dass wir gerade eine ganze weile gesucht haben, bis wir herausgefunden haben, was ein endogenes system ist. ich kann voll verstehen, dass du dich dafür nicht zum erklärbär machen willst, aber vielleicht könntet ihr das wort mit eurem eigenen beitrag zur plural acceptance week verlinken, damit mensch zumindest die weiterführenden schlagwörter einfacher finden kann?
    ein gutes wochenende noch!

Gedanken teilen