4

Erstaunlich ist, wie gut wir die Zugfahrten inzwischen hinkriegen. Wenn alles klappt. Aber auch, wenn nicht.

Ich denke manchmal, dass ich gern mehr von der abgrundtiefen Verzweiflung äußern würde, die ich fühle, wenn meine Fahrpläne mit 2 bis 4 Umstiegen kaputtgehen. Dann will ich 5 sein und das gesellschaftliche Okay für einen spontanen Schreulkrampf am Bahngleis haben. Dann will ich 5 sein, damit mein Gefühl vom Lauf der Dinge ausgetrickst und verraten worden zu sein, mit etwas anderem erklärt werden kann, als irgendeiner persönlichen Verkorksung.

Wir fahren inzwischen jeden Montag und Dienstag mit den Regionalbahnen zwischen NRW und Niedersachsen hin und her. Ein Mal im Monat fahren wir nach Münster, diesen Monat dazu noch ein Mal nach Berlin und ein Mal nach Hannover. Meistens ist NakNak* dabei, meistens ist es unangenehm, dass sie dabei ist, immer ist es gut, dass sie dabei ist. Wir würden das so nicht ohne sie schaffen.

Nicht ohne sie, nicht ohne den Freund, nicht ohne C., nicht ohne die Betreuung, nicht ohne andere Unterstützungen.

Gedanken teilen