#AbleismTellsMe

#AbleismTellsMe, dass als Mensch anerkannt zu werden, ein Privileg ist, das behinderten Personen nicht zugesprochen wird.
#AbleismTellsMe, dass die Menschenrechte behinderter Menschen ständig zur Diskussion stehen, statt in allen Belangen bedingungslos gewährt und gewahrt zu werden.
#AbleismTellsMe, dass er Hand in Hand geht mit Rassismus und Sexismus und deshalb eigentlich alle in meiner Twittertimeline Tweets beitragen könnten. Aber Ableismus – das betrifft ja nur behinderte Leute, nech?
#AbleismTellsMe, dass du Angst hast, dass Ärzt_innen, deine Symptome für psychisch bedingt halten, weil du weißt, wie missachtend und gewaltvoll Leute behandelt werden, die als „psychisch krank“ gelten
#AbleismTellsMe, dass du Angst davor hast alt zu werden und auf 24/7 Unterstützung angewiesen zu sein, weil du genau weißt, wieviel Ausgeliefertsein und wie wenig Privatsphäre im Vergleich zu jetzt dir dann noch bleibt.
AbleismTellsMe, dass meine Bedarfe falsch, weil Kapazitäten und Kontingente sprengend sind – und kaum jemand widerspricht, weil kaum jemand je bedarfsgerecht (medizinisch, psychologisch, menschlich) versorgt wird und das für normal hält #CapitalismIsInLoveWithAbleism
#AbleismTellsMeInklusion ist zu teuer“
#AbleismTellsMe „24/7 bedarfsgerechte, respektvolle Pflege und persönliche Assistenz ist teuer“
#AbleismTellsMe, „bedarfsgerechte Förderung ist zu teuer“
#AbleismTellsMe „Mehr als ein Rolli/Rollatorstellplatz in Bus und Bahn – Reisefreiheiten für alle! – ist zu teuer“
#AbleismTellsMe, „Teilhabe für alle ist zu teuer“
#AbleismTellsMe, dass ich wegen meines Autismus in meiner eigenen Welt lebe, als ob es nicht an Barrieren, Unwillen des Verstehens und unpassenden Normvorstellungen liegt, die uns so weit trennen
 
#AbleismTellsMe, dass es „Behinderte“ und „Nichtbehinderte“ gibt, damit die Rollenverteilung ganz eindeutig ist und sich niemand falsch angesprochen fühlt von Kämpfen um Enthinderung, Selbstbestimmung und Gleichstellung oder Forderungen von Inklusion und Teilhabe für alle.
#AbleismTellsMe „Sie brauchen spezielle Behandlung – hier die eine Klinik, in der das möglicherweise geht … für Privatpatient_innen – selbstverständlich ohne jede Assistenz zur Barrierenkompensation, es wird jawohl auch mal ohne gehen.“
#AbleismTellsMe, dass ich meine Begabungen betonen muss, damit meine Einschränkungen und Unfähigkeiten als weniger schlimm/nervig/anstrengend wahrgenommen werden
#AbleismTellsMe, dass es nachvollziehbar ist, wenn Eltern ihre behinderten Kinder misshandeln oder sogar töten.
#AbleismTellsMe und dir und dir und allen, dass Leute, die mit „psychischer Krankheit“ leben, sich nicht auch als behindert bezeichnen dürfen, weil Krankheiten ja irgendwann weggehen (und sie ja IN WAHRHEIT nur wollen müssten, dann könnten sie ja)

 

Wem jetzt noch immer nicht klar ist, was Ableismus (englisch: Ableism) ist:

 

Gedanken teilen