2

Zweiter Tag, wieder sehr spät.
Ich wäre gern davon überzeugt, heute etwas geschafft zu haben, aber es geht noch nicht.
Da ist etwas Unterbittliches. Genauer: Jemand, die_r unerbittlich mehr von mir erwartet, als meine Entspannung, mein Ausruhen. Dabei gehört das genauso zur Arbeit, wie das unentwegte Produzieren.

Da wird kein konkreter Anspruch formuliert. Deshalb denke ich an ein Kinderinnen, das nie verstanden hat, womit es konfrontiert war oder ein Täter_innenintrojekt. Also auch wieder ein Kinderinnen, das nie verstanden hat, womit es konfrontiert war. Nur anders.
Ach ach, es ist immer so kompliziert.

Gedanken teilen