Lauf der Dinge

PT-Richtlinie: Bitte um Stellungnahme an Organisationen und Institutionen

Liebe Unterstützende,
aktuell befindet sich die Psychotherapie-Richtlinie in einer Überarbeitung. Dabei gibt es ein „Konsultationsverfahren“, in dem sich Stellungnahmeberechtigte äußern können.

Für die Psychotherapie-Richtlinie werden die Bundesärztekammer und die Bundespsychotherapeutenkammer angehört. Außerdem sind „einschlägige wissenschaftliche Fachgesellschaften“ stellungnahmeberechtigt.

In diesen Tagen erhalten deshalb die Bundes- und Landeskammern sowie Fachgesellschaften und -Verbände, Vereine und andere relevante Organisationen Post von uns mit der Bitte um eine Stellungnahme zu unserer Forderung, die Psychotherapie-Richtlinie um einen Behandlungsrahmen für komplex traumatisierte Menschen zu ergänzen. Im Anhang schicken wir Ihnen und Euch allen den Brief, den wir teilweise per Post, teilweise per E-Mail dazu versendet haben, sowie eine zweite PDF-Datei mit der ausführlichen Begründung unserer Forderung und den Ergebnissen der Arbeitsgruppe.

Wir bitten alle, die Kontakte und die Möglichkeit haben, dies weiterzuleiten an Organisationen, die Einfluss nehmen könnten.

Einen Überblick, wen wir bereits angeschrieben haben, veröffentlichen wir demnächst bei den Neuigkeiten zur Petition, zu finden hier: www.change.org/p/bedarfsgerechte-psychotherapie und auf unserer Internetseite:

http://initiative-phoenix.de/reaktionen_forderung.html

(Dies zu wiederholen oder bei den Organisationen nachzufragen, ob sie sich in die Diskussionen einbringen, steht aber Jeder und Jedem unabhängig von uns frei.)
Organisationen, die auf Bundesebene maßgeblich die Interessen von Patientinnen und Patienten und der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen in Deutschland vertreten, haben im G-BA ein Mitberatungs- und Antragsrecht.
Dazu gehören:
– der Deutsche Behindertenrat
– die BundesArbeitsGemeinschaft der PatientInnenstellen (BAGP)
– die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e. V.
und der Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.

Wir haben diese Organisationen um Unterstützung angefragt und sind mit dem derzeitigen Patientensprecher im Unterausschuss Psychotherapie beim Gemeinsamen Bundesausschuss in Kontakt, um unser Anliegen einzubringen.

Jede Unterstützung bei der Bekanntmachung unserer Initiative ist jetzt wichtig. Einen herzlichen Dank an alle, die sich beteiligen!
Johanna Sommer

 

*
Initiative Phoenix
Bundesnetzwerk für angemessene Psychotherapie e.V.
www.initiative-phoenix.de
initiative-phoenix(at)gmx.de