Lauf der Dinge

20 Jahre Tag der Menschenrechte

EN_horizontal Heute ist Tag der Menschenrechte.

Nach 20 Jahren der Bemühungen der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen gibt es heute eine Timeline zum Nachlesen (englisch).

Gute Idee- mitreißende Entwicklungen, die bestärken am Ball zu bleiben.

Gerade jetzt, wo die Grundrechte in Deutschland gegen Wirtschaftsinteressen aufgewogen werden und ein Menschenleben nur noch so viel zu zählen scheint, wie das Geld, das es einbringt.
Es ist wichtig zu wissen, dass auch wir hier in unseren westlichen Breiten mit Formen der Unterdrückung konfrontiert sind, obwohl wir (formal) in demokratische Strukturen eingebunden sind.
Allein die Verstöße gegen die Behindertenrechtskonvention (Beispiel), die Mängel in Sachen Folter und ihrer Prävention hier in Deutschland (Haasenburg und Co.) genauso, wie die offene Diskriminierung für Menschen die gleichgeschlechtlich lieben und leben (YouTubeVideo Wahlkampfarena mit Angela Merkel), zeigen uns, dass die Abwesenheit von Hinrichtungsstrafen und politischer Diktatur mit all ihren Begleiterscheinungen allein, nicht von Bedrohungen für unsere Menschenrechte frei hält.