Innenansichten, Lauf der Dinge

Wort, um Wort zu sein

614604_web_R_K_B_by_Ulrich Wieber_pixelio.deAndersgleich
Menschtiermonster
Angstwutmut

Irrewirre
Einfach auf dem Weg abgestellt
Schritt für Schritt
Vorbei an Stab für Stab schleppend

Kein Gedicht verdammt nochmal

einfach nur
Hoffnung aus Trotz
Evolution des Überlebens

Worte um Wort zu sein, statt das, was einfach übrig bleibt.

4 thoughts on “Wort, um Wort zu sein”

  1. mir gefallen diese zwei Zeilen besonders gut: einfach nur / Hoffnung aus Trotz

  2. Trotz heutiger, eines Grashüpfers ähnlichen Aufmerksamkeitspanne (falls Grashüpfer sowas überhaupt haben) beim Lesen… sofort hängen geblieben an 3 Worten:
    Hoffnung aus Trotz
    Und innerlich ein lautes, erkennendes: „JAAA!! Ja, genau das!“

    Danke für diesen Moment!

Kommentare sind geschlossen.